"Ressource Ich"

Stressmanagement in Beruf und Alltag
3. erw. Aufl., März 2009


Ressourcen sind begrenzt, man muss sie deshalb ökonomisch nutzen. Die wenigsten Menschen begreifen, dass sie selbst ihre wichtigste Ressource sind, um Anforderungen in Alltag und Beruf zu bewältigen. Viele beanspruchen sich unökonomisch und riskieren damit negativen Stress.

Dieses Buch zeigt, wie jeder seine eigenen Ressourcen bestmöglich einsetzt: Es macht Erkenntnisse aus dem Hochleistungssport anwendbar für jeden. So lassen sich herausfordernde Situationen gelassen und kraftvoll meistern. Das Ziel: im Einklang mit sich selbst zu sein - unter Beanspruchung und Leistungsdruck genauso wie beim Erholen und Genießen.
Für die Neuauflage wurde dieses Standardwerk erweitert um das Thema "Arbeit in Teams" - denn Konflikte zwischen Teammitgliedern und Differenzen zwischen den individuellen Zielen jedes Einzelnen und den Zielen der gesamten Gruppe bergen erhebliches Stresspotenzial.
Umso wichtiger ist es, diese Spannungen zu überwinden, sie produktiv zu machen und dabei gelassen zu bleiben. Denn so viel ist klar: Richtig gemanagt, können Teams Erfolge haben, von denen Einzelkämpfer nur träumen.

"Gut sein, wenn's drauf ankommt"

von Top-Leistern lernen
3., überarb. Aufl., Juni 2011


Erfolgreiche Top-Leister sind Meister des Gelingens - genau dann, wenn es darauf ankommt. Jeder kann ihre Methoden für seinen beruflichen Erfolg nutzen und dabei gelassen bleiben. Der Top-Coach für Mentales Training im deutschen Spitzensport zeigt, wie. Für den Erfolg muss nicht nur die Leistung stimmen, sondern auch der Zeitpunkt: Die mitreißende Rede vor kritischem Publikum zählt - und nicht der Probevortrag zu Hause. Die Live-Präsentation muss überzeugen - nicht der Testlauf am Abend vorher.

 

Hans Eberspächer zeigt in diesem Buch ganz konkret und Schritt für Schritt, wie jeder das Mentale Training für sich nutzen kann - besonders im Beruf: Eine schwierige Verhandlung oder ein wichtiges Gespräch lässt sich mental trainieren - der optimale Weg wird mit Alternativen erarbeitet und dann systematisch trainiert.

 

Für die Neuauflage wurde das Standardwerk komplett überarbeitet und um drei Kapitel ergänzt:

  • Top-Leistung: Flug 1549 - Landung auf dem Hudson-River
  • Der Weg zum Judo-Olympiasieg: Ole Bischof
  • Burnout - Wenn Top-Leister an ihre Grenzen kommen

"Mentales Training"

Ein Handbuch für Trainer und Sportler
7., durchges. Neuaufl., April 2007


Wenn im professionellen Sport einem Außenseiter ein spektakulärer Sieg gelingt, wird das oft seinen besonderen mentalen Fähigkeiten zugeschrieben. Aber nicht nur im Leistungssport spielen die psychischen Ressourcen eine besondere Rolle, auch für Freizeitsportler stellt mentales Training einen Ansatzpunkt zur Verbesserung der individuellen Leistungsfähigkeit dar. »Mentales Training« zeigt mit anschaulich aufbereiteten wissenschaflichen Erkenntnissen Wege zur Steigerung der eigenen mentalen Möglichkeiten auf. Schwerpunkte sind dabei Aufmerksamkeits-, Aktivations- und Vorstellungsregulation sowie Kompetenzerwartung, Zielsetzung und Analyse. Besonders nützlich sind die Übungsbeispiele, die mit leicht nachvollziehbaren Schritten einen einfachen Zugang zum Training der mentalen Fähigkeiten bieten.

"Mentales Training für Motorradfahrer"

Motorradfahren – mental trainiert
März 2010


Gutes Motorradfahren beginnt im Kopf: Die perfekte Balance zwischen Kopf, Körper und Maschine schafft nur, wer sich ganz darauf einlässt. Mentales Training ist dabei der Schlüssel, und Mentales Training steht im Zentrum dieses großartigen Biker-Handbuchs des bekannten Sportwissenschaftlers Hans Eberspächer. Diese Fahrschule der ganz anderen Art hilft, die individuelle Leistungsfähigkeit zu verbessern - auch und gerade beim Motorradfahren. Frisch und anschaulich geschrieben, so, dass es jeder Biker rasch in die Praxis umsetzen kann, dreht sich hier alles um die Fahrpraxis und den Spaß am Motorrad gleichermaßen. Und davon profitiert man bei jeder Fahrt. Mit Sicherheit. Prof. Dr. Hans Eberspächer war am Institut für Sportwissenschaft an der Universität Heidelberg, ist begeisterter Motorradfahrer und als Wissenschaftler mit der Psyche von Hochleistungssportlern bestens vertraut. Als Buchautor ist er zuletzt mit seinem Erfolgsbuch 'Ressource Ich' (Hanser Verlag) in Erscheinung getreten.