Pressebeiträge

Erfolg ohne Nebenwirkungen

Viele erfolgreiche Menschen berufen sich gerne auf ihre Schnelligkeit. Die möglichen Nebenwirkungen sind bekannt. Ein gelungener Gegenentwurf ist die bewusste Entschleunigung. Hier ist es wichtig, die richtigen Umschaltstrategien zu kennen – und immer wieder zu trainieren.

Pawlik SC-Journal 2012

mehr ...

Nur ein regenerierter Mensch ist leistungsfähig

Erfolg beginnt im Kopf, Misserfolg ebenfalls: Prof. Dr. Hans Eberspächer erklärt, wie sich Top-Leister vor dem schnellen Ausbrennen schützen.

electrorevue 19/2012

mehr ...

Mentale Navigationssysteme

Hans Eberspächer verfügt über eine lange Erfahrung als Sportpsychologe. Egal, ob Profitennisspieler, Elfmeterschütze oder Weltklasseskispringer – er erkennt die mentalen Trainingsformen, die sich im Kopf eines Athleten abspielen müssen, damit dieser sein Können in Erfolg umsetzen kann.

Pawlik SC-Journal 1|2012

mehr ...

"Stolpern beginnt im Kopf"

Stuttgart - Die Berufswelt verändert ihr Gesicht. Arbeit wird in immer mehr Bereichen zu einem Hochleistungsmarathon. Da mitzuhalten und im Rennen zu bleiben, erfordert nicht nur einen immer stärkeren Einsatz, sondern auch einen ausgeprägten Anpassungs- und Durchhaltewillen.

Stuttgarter Zeitung - 4. April 2011

mehr ...

Die Regenerationslücke

Hans Eberspächer ist Sportpsychologe und bereitet Spitzensportler aufWettbewerbe vor. Er rät Managern, von Sportlern zu lernen, dass Höchstleistungen kein Dauerzustand sind. Wer aufRegeneration verzichtet, riskiert den Burn-out.

ventura 1|2011

mehr ...

«Wie kommt man denn zu der Meinung, dass Auswärtsspiele schwieriger seien als Heimspiele?»

Gut sein, wenn's drauf ankommt. Der Sportpsychologe Hans Eberspächer arbeitet mit Spitzensportlern, um sie zu «Meistern des Gelingens» zu machen: Seine Strategien lassen sich aber durchaus auch auf den Amateurfußball anwenden.

im Spiel 1|2011

mehr ...

Stress - ein Teil unseres Lebens

Wir sprachen mit Prof. Dr. Hans Eberspächer, emeritierter Professor für Sportpsychologie der Universität Heidelberg, über Stress in der Arbeitswelt.

BKKiNFORM 3|2010

mehr ...

Sportmuffel – Keine faulen Ausreden!

Interview mit Süddeutsche Zeitung

www.sueddeutsche.de - 01.10.2008

mehr ...

DER PROFESSOR –
EXPERTENMEINUNG ZUR VERMEIDUNG VON TÖFFUNFÄLLEN

Werde, wer du bist! 
Viel zu wenig Menschen begreifen, dass sie selbst die wichtigste Ressource sind, um Töff-Unfälle zu vermeiden.

mehr ...

FÜR NERVEN WIE DRAHTSEILE –
WIE OLYMPIASIEGER IHREN KOPF TRAINIEREN

VON ANGERER BIS RIESCH –
UNSERE MEDAILLEN-GEWINNER VON VANCOUVER

mehr ...

Schritt für Schritt ans Ziel kommen

Im Gespräch mit Sportpsychologe Hans Eberspächer

Es gibt keine unwichtigen Schritte. Die Summe aller Schritte ist entscheidend. So fängt der Erfolg im Kopf an.

mehr ...

IN DER RUHE LIEGT DIE KRAFT

Innere Stärke lässt sich trainieren: Sie macht Heldentaten wie die sensationelle Airbus-Notlandung des Flugkapitäns Chesley Sullenberger auf dem Hudson erst möglich.

Piloten und Sportler nutzen diese Erkenntnis längst. In den Schulen kommt sie allerdings noch viel zu kurz.

mehr ...

FÜR NERVEN WIE DRAHTSEILE

Wie Olympiasieger ihren Kopf trainieren

VON GUIDO ROSEMANN

Die Mission Gold. Für jeden Olympiasieger geht in Vancouver (Kanada) ein Traum in Erfüllung, die Belohnung für jahrelanges hartes Training. Entscheidend Ist, auf den Punkt topfit zu sein. Nur: Wie trainiert man das eigentlich?

mehr ...